LG Ravensburg: Werbung mit "bekömmlich" - für Bier unzulässig

Die Richter des Landgerichts Ravensburg haben mit Urteil vom 25.08.2015, az. 8 O 34/15 entschieden, dass Bier nicht mit dem Hinweis "bekömmlich" beworben werden darf. Für Werbemaßnahmen der deutschen Brauereien könnte damit ein Präzedenzfall geschaffen werden, sofern das Urteil rechtskräftig wird. Das Urteil reiht sich in weitere Entscheidungen zur Zulässigkeit von gesundheitsbezogenen Angaben ein. Bisher wurde schon für Wein entschieden, dass dieser nicht mit dem Zusatz "bekömmlich" beworben werden darf.

Rechtsanwalt Christian Robertz hat sich in einem Artikel für die LTO Legal Tribune Online mit der Materie auseinandergesetzt.