„Mit freundlichen Grüßen“ – Heino

Heute ist es soweit: Das ausführlich diskutierte neue Heino-Album wird veröffentlicht. Der Schlagerstar hat mit seinem neuen Album vermutlich bereits jetzt einen genialen PR-Coup gelandet: Heino ist schon vor Veröffentlichung des Albums in aller Munde. Auf der neuen Platte überrascht der Sänger mit modernen Texten von den „Ärzten“ bis zu „Rammstein“. Zunächst grassierten Gerüchte, dass die interpretierten Bands gegen die Nutzung Ihrer Songs vorgehen wollen und damit nicht einverstanden seien. Doch inzwischen haben die Bands bekannt geben lassen, dass Sie nicht juristisch gegen die Veröffentlichung vorgehen werden.

Details

Aus juristischer Sicht eine kluge Entscheidung, denn es steht zu vermuten, dass Heino die Lieder nutzen durfte und zwar ohne Zustimmung der Urheber. Denn Heino übernahm Text und Melodie, ohne diese zu verändern, so dass eine freie Benutzung des Werkes vorliegt. Auch finanziell werden die Bands den Schaden nicht haben, da Sie an den Einnahmen durch die Verwertungsgesellschaft (GEMA) beteiligt werden, sobald die Lieder gespielt werden.

Alles in Allem also eine gelungene Werbekampagne! Das ein oder andere Lied in „Schlagerneuauflage“ wird sicherlich auch auf den „Tanzflächen der Republik“ während der närrischen Tage zu hören sein.