Impressum und XING – geht das?

Zu Hauf wurde über Streitigkeiten aufgrund fehlender und/oder nicht ausreichender Impressumangaben auf der Plattform „XING“ berichtet. Nicht nur unter Gewerbetreibenden – auch unter Anwälten – wurden vermeintliche Verstöße kräftig abgemahnt. Ob tatsächlich pflicht- und wettbewerbswidriges Verhalten vorgelegen hat, sei an dieser Stelle dahingestellt. Interessierten sei hierzu der aufschlussreiche Beitrag der Kollegen von LHR ans Herz gelegt, den Sie hier nachlesen können.

Details

Ein Problem auf der Plattform „XING“ war stets, dass die Impressumangaben nicht in die vorgefertigten Felder aufgenommen werden konnten. Die Plattformbetreiber haben reagiert – es gibt nun die Möglichkeit, ein Impressum einzurichten. Auf der eigenen Profilseite können diese Angaben nunmehr in einem neuen Feld eingepflegt werden und zwar unten rechts am Ende des persönlichen Profils.

Fazit: Impressum und XING – das geht!